Gesundheit I Balance I Vitalität
 

THERAPIEN

TCM ist eine traditionelle Heilmethodik, die aus China stammt und eine über 3000-jährige Geschichte hat. Basierend auf der Lehre von Yin (Materie oder Essenz) und Yang (Energie) sowie den fünf Elementen wird der Mensch als Einheit von Körper, Geist und Seele angesehen. Durch eine Differenzierung mit Beobachtung, Gespräch, Zungenbild und Pulsfühlen werden die Krankheit und deren Ursache ermittelt. Um das Gleichgewicht der Yin- und Yang-Energien im Menschen wiederherzustellen, werden ganzheitliche Behandlungsmethoden wie Akupunktur, TuiNa-Massage, Schröpfen, Moxibustion (punktuelle Wärmebehandlung), QiGong (Atem- und Bewegungstherapie), Ernährungs- und Kräutertherapie angewendet. 

Die Traditionelle Chinesische Medizin kennt praktisch keine Nebenwirkungen. Unangenehme Begleiterscheinungen lassen sich jedoch nicht ganz ausschliessen. Beim persönlichen Gespräch gehe ich deshalb auf ihr individuelles Befinden ein und entscheide mit Ihnen gemeinsam, welche Therapie/-n für Sie am effizientesten ist/sind. 

 

AKUPUNKTUR

TCM Zug Akupunktur

Ein zentrales und klassisches Heilverfahren bei TCM ist die Akupunktur. Dabei werden feine Akupunkturnadeln in bestimmte Hautstellen, wo sich die Akupunkturpunkte befinden, gestochen. Akupunktur hilft gegen viele Beschwerden, wirkt teils heilend, teils lindernd. Nach dem TCM Verständnis lassen sich durch das Setzen der Akupunkturnadeln Blockaden lösen und Störungen im Energiefluss beheben. 


TUINA MASSAGE

TCM Zug Tuina Massage

Für Patienten, die eine Alternative zur Akupunktur bevorzugen, bietet sich stattdessen die TuiNa Massage an. Die Worte Tui Na bedeuten Schieben und Greifen. Dabei werden spezielle Massagetechniken wie Schieben, Greifen, Drücken, Rollen, Drehen und Kneifen etc. angewendet. Durch diese verschiedenen manuellen Techniken werden Qi und Blut in den Energie-Leitbahnen reguliert, Blockaden gelöst und die Organe positiv beeinflusst. Die TuiNa Massage hilft besonders gut bei Leiden am Bewegungsapparat wie z.B. Nackenverspannung, Frozen Shoulder oder Rückenschmerzen. 

Die TuiNa Massage ist auch für kleinere Kinder z.B. bei Erkältungen oder Verdauungsbeschwerden sehr gut geeignet.


SCHRÖPFEN

TCM Zug Schröpfen

Die Schröpftherapie, die auf der Akupunktur aufgebaut ist, wird bei TCM häufig angewendet. Dabei werden die Schröpfgläser direkt auf die Haut gelegt und wirken wegen des Unterdrucks. Diese Therapie zerstreut Kälte und Feuchtigkeit im Körper, beseitigt Stagnation, fördert die Durchblutung, reduziert Schwellungen und Schmerzen, leitet Toxine aus und stellt das Gleichgewicht von Yin und Yang wieder her.

OHRAKUPUNKTUR

TCM Zug Ohrakupunktur

Die Ohrakupunktur ist ein Teilgebiet der Akupunktur. Die Behandlung der Akupunkturpunkte an der Ohrmuschel wird als Ohrakupunktur bezeichnet. Angewendet wird sie zum Beispiel bei Schmerzen, Allergien und seelischen Problemen. Auch zur Raucherentwöhnung oder Gewichtsreduktion ist die Ohrakupunktur geeignet. Die Ohrmuschel ist ein Abbild des gesamten Körpers. Wenn eine Krankheit im Körper auftritt, können bestimmte Reaktionen wie Rötungen, Schwellungen, Schuppungen und andere Hautveränderungen im entsprechenden Bereich der Ohrmuschel auftreten. Für die Behandlung nutzt der Ohrakupunkteur die erhöhte Schmerzempfindlichkeit oder den reduzierten Hautwiderstand am Ohr.


TCM-ERNÄHRUNGSBERATUNG

TCM Zug Ernährungsberatung

Die TCM-Ernährung beruht auf dem Prinzip der 5-Elemente-Ernährung. Diese fünf Elemente sind Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser und stehen für die fünf Geschmacksrichtungen. Die Elemente beeinflussen die Körperfunktionen in unterschiedlicher Weise und sind den verschiedenen Organen zugeordnet. Ziel der TCM-Ernährung ist eine Harmonisierung der fünf Elementen sowie Yin (Materie) und Yang (Energie). Wenn ein harmonisches Gleichgewicht herrscht, kann die Lebensenergie Qi ungestört fliessen. Ein ungestörter Qi-Fluss stärkt die Gesundheit, Wohlbefinden und seelische Ausgeglichenheit. 

QIGONG (ATEM- UND BEWEGUNGSTHERAPIE)

TCM Zug Qigong

QiGong bedeutet Arbeiten mit Atem. Es handelt sich um eine Kombination aus Atem-, Bewegungs- und Meditationsübungen. QiGong wird überwiegend als meditative Selbstheilmethode eingesetzt. Bei TCM ist QiGong eine wichtige Behandlungsmethode mit einem sehr breiten Wirkungsspektrum, wie z.B. Stärkung des Immunsystems und der Selbstheilungskräfte, Regulierung von Blut-, Lymph- und Energiefluss, Stärkung des Kreislaufes, Verbesserung der Beweglichkeit und Auflösung von Muskelverspannungen.